Ottis Forum

Lyrik, Prosa, Fotografie und Gedankengut.
Aktuelle Zeit: Sa 24. Feb 2018, 09:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 441
BeitragVerfasst: Sa 5. Mär 2016, 13:01 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Apr 2003, 13:46
Beiträge: 21649
Wohnort: Wiesbaden

Tennessee.
Arkansas.
Falköping.
Lousiana.
Paranagua.
Coromandel.
Maryland.

Alles innerhalb einer Woche. Immer Fische und Vögel, tot auf den Straßen, Wegen und Feldern verteilt.
Wie damals in der Bibel.
Keiner hat eine Erklärung.
Vorboten des Jüngsten Gerichts? Steht die Apokalypse bevor? Oder nur der Polsprung?
Das High Frequency Active Auroral Research Program (HAARP) ?

Und jetzt bei mir.
Der Himmel hat irgendwas auf meinen Rasen gekotzt.
Wahrscheinlich seine Innereien.
Das Jüngste Gericht. Apokalypse.
Oder doch nur das High Frequency Active Auroral Research Program?
Wie auch immer.
Auf jeden Fall Gott.
Falscher Narr, im falschen Kostüm.
Ich mach dir ein Angebot.
Wenn du lieb Kuckuck sagst, schneide ich dir deine schwarzen Flügel ab
und verkaufe sie an ‚Brot für die Welt‘.
He!!! Wär´ das nichts, Alter.
Endlich mal wieder eine gute Tat.
Dann gehste am Ende noch als lieber Gott in die Geschichte ein.
Mich kannste ja dann als deinen Promoter einsetzen.
Für ein wenig Fegefeuer tue ich alles für dich.
Alles.
Wenn ich mir´s recht überlege gleicht das Gekotzte auf dem Rasen meiner Seele.
Oder ist es deine Kotze, deine Seele, Gott?
Ich denke ja eh, dass wir so ne Art Forschungsprogramm für dich waren.
Motto: Suche nach der perfekten Existenz.
Im Laufe dieser Forschungsarbeit hast du uns dann vom Schimpansen zum Menschen befördert und dabei folgende Erkenntnis gewonnen:
Bullshit.
Ergebnis: Ab und an mal runtergucken und Kotzen bei dem was sich dir da so zeigt.
Und jetzt hab ich das Ergebnis auf meinem Rasen liegen.
Himmlische Kotze.
Ich sollte vielleicht ein wenig Werbung betreiben.
Von wegen: Sichtung des himmlischen Kindes neben göttlicher Kotze.
Wow. Lourdes Scheißdreck dagegen.
Ich mache ein Vermögen.
Jeden Tag ein neuer Haufen Kotze.
Ein göttliches Zeichen.
Spielt doch keine Rolle, dass die Kotze von mir ist.
Täglich eine wiedergeborene Kotze.
Und gleichzeitig gehts mir besser, weil ich all die Scheiße in mir rauskotze.
Also doch du, Gott.
Das alles nur um mich zu erretten.
Halleluja!

_________________
Der Kopf denkt weiter als man denkt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 441
BeitragVerfasst: Sa 5. Mär 2016, 18:13 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11. Jun 2005, 17:20
Beiträge: 19040
Wohnort: Schweden

was bleibt auch, als sich seinen höllischen reim drauf zu machen smiley_24:

_________________
bye, bye, my I


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 441
BeitragVerfasst: So 6. Mär 2016, 16:36 
Offline

Registriert: Do 18. Feb 2016, 16:54
Beiträge: 289

Ich lese in deiner Lyrik neuerdings so viel Hass, so viel Ringen mit deinem Gott, deinem Schicksal, deinem Leben. Wohin soll das führen? Was gebiert denn Hass?
Du schreibst von diesen wunderschönen Landschaften, von ihrer menschgemachten Verkommenheit und der (un)heiligen Zahl Sieben. Sieben, der Anzahl der apokalyptischen Reiter.
Klar, die Zeichen mehren sich.
Und vielleicht wäre die Eliminierung der gesamten Menschheit der Schritt in die richtige Richtung. Vieleicht aber auch nicht. -
Bess schreibt in schöner Regelmäßigkeit ganz wunderbare Kommentare:
Zitat:
... ich bedauere nicht, dass ich einmal tot sein werde und das lange.
Aber dass ich nicht mehr da sein werde, nicht mehr dabei sein bei Kindern und Enkeln, Leben und Bäumen und Regen und Sonne.
Aber auch ein Totsein im lebendigen Status gibt es ja. Versteinert, verbittert, erstarrt. Und auch dafür ist es - aus Sicht der Welt, der anderen, ein nicht mehr Da-Sein. Der Mensch ist nicht mehr greifbar, nicht ansprechbar.

Mach dir selber einen Reim darauf! smiley_47:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 441
BeitragVerfasst: So 6. Mär 2016, 17:36 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Apr 2003, 13:46
Beiträge: 21649
Wohnort: Wiesbaden

Es gibt Dinge, die mich ein Leben lang begleiten werden. Dunkle Erinnerungen, Schatten. Ich muss mit ihnen leben.
Sie zu beschreiben hilft, die Geister im Zaum zu halten. Ansonsten wäre mein Leben ganz anders verlaufen.

Aber keine Angst. Ich bin ein glücklicher Mensch, umgeben von Menschen, die mich lieben. Was will man mehr.

smiley_3:

Was unsere Welt betrifft, sehe ich allerdings (leider) klar. Man muss kein Hellsehr sein, um die Zunkunft zu sehen.

So it goes.

_________________
Der Kopf denkt weiter als man denkt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 441
BeitragVerfasst: So 6. Mär 2016, 17:39 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Apr 2003, 13:46
Beiträge: 21649
Wohnort: Wiesbaden

So it goes

Dank an meinen Vater
Fast fehlen mir die Worte. Was hast du mir nicht alles mitgegeben. Ich trage deine Narben. Innerlich und äußerlich. Die äußerlichen sind verheilt. Aber...
Vielen Dank für die schlaflosen Nächte. Es war wunderschön an deinem Bett zu sitzen, und die Geister deines Deliriums vom Bettlaken zu pflücken. All die Spinnenmonster deines benebelten Gehirns.
Ich danke dir für die Angst, die du wie einen Nebel auf alle übertragen hast, die in deiner Nähe waren. Die Angst war die Melodie meiner Kindheit. Lachen war dir zuwider. Das Lachen zeigte dir, was du verlernt hattest. Hast dich gehasst. Uns. Alles Lebendige.
Ich danke dir für unsere gemeinsamen Mahlzeiten. Kein Wort durfte gesprochen werden. Kann mich noch an dieses eine Essen erinnern. Es schmeckte mir nicht. Hast mich immer wieder angeschrien. Was auf den Tisch kommt, wird aufgegessen. Ich hätte mich nicht weigern sollen. Wortlos nahmst du den Teller. Er landete in meinem Gesicht. Ich danke dir für die Narben.
Was warst du für ein toller Anblick. Wie habe ich deinen morgendlichen Anblick geliebt. Kamst in die Küche und legtest dir ein Handtuch um den Hals. Dein Plan. Wie sollte die Tasse Asbach nur den Mund finden. Tasse ums Handtuch gewickelt und am anderen Ende zum Mund gezogen. Schlaues Kerlchen. Der Suff hat immer seinen Weg gefunden. Hat dich gefunden.
Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie du mich immer zur Schau gestellt hast. Im Matrosenanzug. Dein Sohn! Habe immer gelächelt. Kann man im Lächeln die Schattierungen der Angst erkennen? Mein Lächeln war eine Maske des Grauens.
Ich war vier Jahre alt. Stand mit meinem Freund am Fenster zur Straße. Draußen spielten Kinder. Wir lachten mit ihnen. Im Hintergrund warst du, oder besser gesagt, dass was von dir übrig war. Auf einmal lag ich auf der Straße.
Alles war rot. Ich war aus dem ersten Stock gefallen, könnte man sagen. Als ich zur Besinnung kam, sah ich dich am Fenster. Ich konnte deine Gedanken lesen. Warum ist er nicht tot? Ich war vier Jahre alt. Und wurde innerhalb einer Sekunde erwachsen. Mein Lächeln war wohl zu laut gewesen. Hast dich in mir erkannt. Das, was du einmal warst. Ein unschuldiges, lächelndes Kind. Konntest es nicht ertragen. Ich danke dir dafür, dass deine Hand mich meiner Kindheit beraubt hat.
1963 hatte meine Mutter endlich die Kraft gefunden, diesem Wahnsinn ein Ende zu setzen. Sich von seiner Macht zu lösen. Seiner Ohnmacht.
Sechs Jahre der intensiven Liebe meines Vaters.
Mit 18 bekam ich einen Brief vom Sozialamt. Mein Vater war mittellos im Altenheim gelandet. Man verlangte von mir Unterstützung für dich.

Ich danke Dir.

_________________
Der Kopf denkt weiter als man denkt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 441
BeitragVerfasst: Mo 7. Mär 2016, 18:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 20. Aug 2007, 11:48
Beiträge: 8019
Wohnort: ehemaliges Fürstentum Lippe

smiley_49:

_________________
jedes nicht festgehaltene wort ist ein verlorenes wort - schreiben gegen die zeit, die noch bleibt ©mbpk


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de