Ottis Forum

Lyrik, Prosa, Fotografie und Gedankengut.
Aktuelle Zeit: Sa 20. Jan 2018, 08:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: "dass ich sein kann, wie ich bin"
BeitragVerfasst: Mo 7. Jun 2010, 10:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Aug 2003, 08:55
Beiträge: 4916

Bild

ich habe das buch jetzt etwa zur hälfte gelesen und bin immer wieder berührt, auf die unterschiedlichste art und weise, aber immer "unter der haut"

sehr zu empfehlen...

_________________
Sein, was du bist - Tun, was du kannst. Nicht mehr - nicht weniger

Homepage - Blog


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 7. Jun 2010, 12:37 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11. Jun 2005, 17:20
Beiträge: 18997
Wohnort: Schweden

oh, vielen dank, tabea - das kommt aber gleich sofort auf meine liste smiley_101:

_________________
bye, bye, my I


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 7. Jun 2010, 19:02 
Offline

Registriert: Fr 7. Nov 2003, 23:05
Beiträge: 3963

hab's mir heute bestellt. lieben dank, tabea! smiley_3:

_________________
mir ist die lächerlichkeit, gedichte zu schreiben, lieber als die lächerlichkeit, keine zu schreiben. (wislawa szymborska)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 7. Jun 2010, 19:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Aug 2003, 08:55
Beiträge: 4916

ein turbulentes leben, eine schier unglaublich starke zerbrechliche frau...

ich musste manches, was ich mir so vorstellte, revidieren - ecke an, an dem, was ich lese, will manches nicht glauben... es ist schon eine sehr spannende lektüre. und das, nachdem ich den film schon gesehen habe.

Bild

smiley_101:

_________________
Sein, was du bist - Tun, was du kannst. Nicht mehr - nicht weniger

Homepage - Blog


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 7. Jun 2010, 19:51 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11. Jun 2005, 17:20
Beiträge: 18997
Wohnort: Schweden

... Bild

_________________
bye, bye, my I


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 8. Jun 2010, 08:31 
Offline

Registriert: Fr 7. Nov 2003, 23:05
Beiträge: 3963

ich habe die dvd seit ein paar tagen, aber noch keine zeit gefunden, mir den film anzusehen. er muss sehr beeindruckend und berührend sein und zeigt die domin von ganz nah (so zumindest mein eindruck von der homepage des films.

film und buch kommen mit in die ferien *-)

_________________
mir ist die lächerlichkeit, gedichte zu schreiben, lieber als die lächerlichkeit, keine zu schreiben. (wislawa szymborska)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 13. Jun 2010, 21:07 
Offline

Registriert: Sa 6. Sep 2003, 14:45
Beiträge: 9330
Wohnort: in Schwaben

ich hab das buch liegen sehen bei dir - es klingt sehr interessant.
mal sehen, ob das was für mich wird. bin noch etwas unschlüssig.

_________________
Lieben Gruß,
Kathrin smiley_1:

----------------------------------

dem wort anheim fallen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 6. Aug 2010, 15:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Aug 2003, 08:55
Beiträge: 4916

*nickt* - ich kann dich verstehen, bea - die andere seite ist die frage, wie sich diese frau jemandem so unterwerfen konnte ...

ich hab oft den kopf geschüttelt beim lesen, dennoch hat hilde domin nichts für mich an faszination verloren - allzu menschlich alles das...

smiley_52:

_________________
Sein, was du bist - Tun, was du kannst. Nicht mehr - nicht weniger

Homepage - Blog


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 9. Aug 2010, 10:28 
Offline

Registriert: Fr 7. Nov 2003, 23:05
Beiträge: 3963



ist eine rose ist eine stütze ist das wort.



wer ist schon da um objekt zu sein wie diese
kompakte kleine frau effektvoll modelliert
vom mund bis zu den wörtern und hat nicht
ein fliegendes kleid seinen helden mit dem
unauffindbaren grab aber das ist, verzeihung,
taktlos! wie die geschichte von den augen
den verweinten einer schmalen dichterin
und gibt nicht jeder sich selbst und der welt
ein nachbearbeitetes bild lässt beseitigen
oder setzt seine besten wünsche in die luft
wie die flügel dieser wurmstichigen taube
ihr lächeln über weichgezeichneten büchern
buchstaben an denen die blicke sich halten
die erinnerung ins rechte licht gerückt
das leben gefiltert entstört verwischt.

_________________
mir ist die lächerlichkeit, gedichte zu schreiben, lieber als die lächerlichkeit, keine zu schreiben. (wislawa szymborska)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de