Ottis Forum

Lyrik, Prosa, Fotografie und Gedankengut.
Aktuelle Zeit: So 18. Nov 2018, 00:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Der etwas andere Ratgeber
BeitragVerfasst: Fr 7. Jan 2011, 19:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Sep 2006, 07:58
Beiträge: 6818
Wohnort: Dorf bei Gummersbach

Der etwas andere Ratgeber

Der Anfang eines neuen Jahres ist meist auch die Zeit, in der viele Menschen ihr Leben ändern wollen. - Womit wir mal wieder beim Thema "Vorsätze" sind. - Sie träumen davon, ihr Leben so zu organisieren, dass sie mehr Zeit zur freien Verfügung bekommen, mehr Zeit für die Dinge, die sie eigentlich schon immer tun wollten.
Für diese Menschen gibt es viele Regalmeter voller Bücher zum Thema "Zeitmanagement", "Organisation", "Lebensplanung". Ich nehme mich da gar nicht aus, auch ich habe schon einiges aus diesem Bereich gelesen.
Wiederkehrende Stichworte sind "To-Do-Listen", "Prioritäten setzen", "Wichtiges und Dringendes unterscheiden", "Vereinfache dein Leben", "innerer Schweinehund" und dergleichen mehr.

Vor längerer Zeit habe ich im Fernsehen ein Interview gesehen, in dem die Moderatorin sich mit einem Autoren-Duo unterhielt, die ein neuartiges Buch zur altbekannten Thematik veröffentlicht hatten. Die beiden kamen frisch und frech rüber, kaufen wollte ich ihr Buch trotzdem nicht und vergaß die ganze Geschichte.
Doch man begegnet sich immer zweimal. Als ich vor dem großen Schnee - also irgendwann im Oktober oder November - in der Stadtbibliothek war, fiel mir rein zufällig (gibt es Zufälle?) ein ausgestelltes Buch auf. Im Vorbeigehen nahm ich den Titel wahr, stoppte, griff mir das Werk und erkannte es als das damals im Fernsehen besprochene. Ich blätterte es auf, las die Einleitung, grinste, kicherte und lieh es aus.
Ich habe es "gefressen" und mich dabei köstlich amüsiert. Und im Internet durfte ich feststellen, dass es inzwischen als Taschenbuch erhältlich ist. Jetzt liegt es auf meinem Schreibtisch und ich lese es nach und nach zum zweiten Mal.

Dieses Buch ist anders! Es versucht weder mir einzureden, ich könnte Ruhe und Glück nur in der Meditation auf einer einsamen Insel fernab jeglicher Zivilisation finden. Noch versucht es mir ein schlechtes Gewissen zu machen, weil ich ja selber Schuld sei an meinem Alltagschaos und mich nur stärker anstrengen müsste, um die Dinge geregelt zu kriegen.
Dieses Buch predigt eine positive Form der Disziplinlosigkeit, mit der man sein Leben genießen kann, ohne sich ständig mit dessen Organisation zu plagen.

Interessiert? Hier ist der Titel:

Kathrin Passig, Sascha Lobo: Dinge geregelt kriegen - ohne einen Funken Selbstdisziplin

(Berlin: rororo 2010)

_________________
Auf zu neuen Ufern
Homepage - täglichBLOG - PodCast


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der etwas andere Ratgeber
BeitragVerfasst: Do 24. Mär 2011, 21:31 
Offline

Registriert: Mo 27. Mär 2006, 13:38
Beiträge: 406
Wohnort: Rheinhessen

kenn ich, habe ich auch gelesen- kommt meiner freiheitswütigen, wild-chaotischen art sehr entgegen! schön, dass Du drüber geschrieben hast....gruß von sonja smiley_8:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de