Ottis Forum

Lyrik, Prosa, Fotografie und Gedankengut.
Aktuelle Zeit: So 21. Jan 2018, 19:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Haruki Murakami: Hard-boiled Wonderland
BeitragVerfasst: So 16. Jun 2013, 20:36 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11. Jun 2005, 17:20
Beiträge: 18998
Wohnort: Schweden

„Wir werden die Stadt zusammen verlassen und dort leben, wo wir hergekommen sind. Ich werde wie früher meinen Schatten mit mir herumtragen, zweifeln und leiden, alt werden und sterben. Ich glaube, die Welt da draußen paßt besser zu mir. Ich werde damit leben müssen, von meiner Seele gebeutelt und hin- und hergerissen zu werden. So schwer ihre Last auch wiegt, so traurig sie mich auch oft macht ... Aber manchmal, da tanzt sie eben wie ein Vögelchen im Wind, da überschaut sie mit einem Mal die ganze Ewigkeit!“

Was der Protagonist der Geschichte am Ende nicht tut. Er verzichtet endgültig auf seinen Schatten, das heißt, seine Identität, und bleibt in der seelenlosen „Stadt“ – aus Liebe zu einem Menschen. Aus Verantwortung gegenüber anderen Menschen, die ihm zugefallen sind. Und so auch in dieser seelenfeindlichen Umwelt die Seele wiederzufinden, zu bewahren, zu kultivieren. Denn die „Stadt“ erweist sich als Teil seines Selbst, als ein innrer Zustand. „Trotzdem liebe ich dies alles, das Verkehrte, das zu Perfekte, ich liebe es einfach.“ Die geliebte Bibliothekarin sagt einmal: „Meine Mutter hat gesagt, solange man nur seine Seele habe, gäbe es nichts zu verlieren, egal, wohin man ginge.“ Ein Lied hat die Seele des Protagonisten wiederaufweckt, dieses hier:



Oh, Danny boy, the pipes, the pipes are calling
From glen to glen, and down the mountain side
The summer's gone, and all the flow'rs are dying
'Tis you, 'tis you must go and I must bide.

But come ye back when summer's in the meadow
Or when the valley's hushed and white with snow
'Tis I'll be here in sunshine or in shadow
Oh, Danny boy, oh, Danny boy, I love you so.

And if you come, and all the flowers are dying
If I am dead, as dead I well may be
I pray you'll find the place where I am lying
And kneel and say an "Ave" there for me.

And I shall hear, though soft you tread above me
And all my grave will warm and sweeter be
And then you'll kneel and whisper that you love me
And I shall sleep in peace until you come to me.

Wie merkwürdig, daß es beinahe nur dies ist, was ich aus dieser Mischung aus Science fiction- und Fantasyroman mitnehme, aber Murakamis Bücher leben immer auf mehr als einer Ebene. Ich will damit auch nicht sagen, daß mir die Geschichte selbst nicht viel Spaß gemacht hätte mit all ihren Bezügen und Anspielungen, aber das muß jeder Leser für sich herausfinden, wie es ihm damit ergeht. smiley_47:

_________________
bye, bye, my I


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de