Ottis Forum

Lyrik, Prosa, Fotografie und Gedankengut.
Aktuelle Zeit: So 21. Okt 2018, 23:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: gleich
BeitragVerfasst: Di 4. Okt 2016, 19:44 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Sa 3. Mär 2012, 12:00
Beiträge: 4893
Wohnort: Olbernhau

gleich jener fächer, die leergeträumt
die weggeräumten bücher stehen,
hast du mich vielmals still verlassen,
und fehlst in gelebt verhaltenen stuben.

wie das weh und ach ein regen rauscht,
nun ins schlafen wiegt an fenstern,
die zum ende gar nicht sind,

war auch ich
gegangen in dunkelblauer nacht,
auf freiem fuß; die welt ist einsamschön.


Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: gleich
BeitragVerfasst: Mi 5. Okt 2016, 17:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 20. Aug 2007, 11:48
Beiträge: 8175
Wohnort: ehemaliges Fürstentum Lippe

smiley_80:

_________________
jedes nicht festgehaltene wort ist ein verlorenes wort - schreiben gegen die zeit, die noch bleibt ©mbpk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: gleich
BeitragVerfasst: Mi 5. Okt 2016, 18:22 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11. Jun 2005, 17:20
Beiträge: 19355
Wohnort: Schweden

smiley_52:

_________________
bye, bye, my I


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: gleich
BeitragVerfasst: Mi 5. Okt 2016, 22:43 
Offline

Registriert: Do 20. Aug 2015, 21:02
Beiträge: 1270

"leergeträumte fächer" - ein ungewöhnliches Bild. Zuerst dachte ich an einen Fächer zum Windspenden. Auf den früher die Tanzpartner sich eintrugen für einen Abend.
Aber Bücher, es geht um Borde, es sammelt sich einiges. Es verschwinden die Bücher.
Einer geht. Ich verstehe, er geht heimlich und in Etappen.
Das Lyrische Ich macht sich auch auf. Einsam. Aber geht in eine freie Welt. Fühlt sich frei und fühlt die Welt wieder als schön.

So habe ich es gelesen.
Aber sprachlich habe ich Schwierigkeiten. Ist wieder Annabels Eigensprach.
smiley_1:

Auf jeden Fall endet das Gedicht nicht in Melancholie, sondern in Neuanfang. Das gefällt mir.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: gleich
BeitragVerfasst: Fr 7. Okt 2016, 07:19 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Sa 3. Mär 2012, 12:00
Beiträge: 4893
Wohnort: Olbernhau

danke dir bess, für deine gedanken hierzu smiley_52:

bin grad etwas eng in der zeit bemessen, tschultigung smiley_26:
euch allen ein schönes we smiley_101:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de