Ottis Forum

Lyrik, Prosa, Fotografie und Gedankengut.
Aktuelle Zeit: So 19. Aug 2018, 23:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Das Ei der Daus
BeitragVerfasst: Di 10. Apr 2012, 16:42 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Apr 2003, 13:46
Beiträge: 21941
Wohnort: Wiesbaden

Ich zog andenwärts. Vorbei an Lamas, Agutis und Machu Picchus.
Angetrieben vom ewig fortschreitenden Forschergeist und dem Spott der überheblichen Forscherclique,
die meinem Vorhaben wieder einmal null Chancen auf Erfolg orakelte.
Immer weiter nach Süden zog es mich. Feuerland war mein Ziel.
Endlich war ich hier, nein dort, denn nur dort, also hier, konnte ich es finden.
Ein Jahrzehnt theoretischer Forschung war vergangen, nun stand ich hier, nein dort,
im feuerländischen Land. Meine Suche konnte beginnen. Die Suche nach dem sagenhaften Ei
der Daus. Ich war der Auserkorene, der, der das Ei der Daus aus dem Reich der Mythen und
Sagen in unsere Welt, von dort nach hier, hinüberheben würde.
Der Daus, jenes sagenhafte Wesen, dessen Ruf Jahrtausende über die Höhen und Tiefen
des Tierra del Fuegos zog. Auf Höhlenzeichnungen, datiert um 9000 v. Chr., gemalt von den
Ureinwohnern Feuerlands, den Paläo-Indianern, fanden sich erste Spuren des sagenhafen
Halbeies. Forscher aller Zeiten kamen immer wieder zu dem Fehlschluss, dass es sich hierbei
keineswegs um ein Halbei handele, sondern um ein Vollei, welches zur Hälfte im sandigen Boden
stecke, was dem zusätzlichen Schutz gegen das feuerländische Klima diente.
Ich hingegen war von Anfang an der Meinung, dass es sich bei dem Ei der Daus um das einzige
natürliche Halbei handelt. Was auf den Höhlenmalereien der Paläos zu sehen ist, davon war ich überzeugt,
waren also keineswegs zur Hälfte in der Erde vergrabene Eier, nein, es handelte sich um Eier,
die mit ihrer flachen Seite auf der Erde stehen.
Um dieses zu beweisen, zog es mich über Anden, Agutis, Lamas und Machu Picchus ins Land des
Feuers. Und dort, nein hier, stehe ich nun, bereit den Weg zu gehen, den richtigen Gedankenweg,
daraus die richtigen Schlüsse zu ziehen und sie Schritt für Schritt ins Wahrhaftige umzusetzen.

_________________
Der Kopf denkt weiter als man denkt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ei der Daus
BeitragVerfasst: Di 10. Apr 2012, 16:43 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Apr 2003, 13:46
Beiträge: 21941
Wohnort: Wiesbaden

Wird fortgesetzt.

_________________
Der Kopf denkt weiter als man denkt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ei der Daus
BeitragVerfasst: Di 10. Apr 2012, 17:25 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Sa 3. Mär 2012, 12:00
Beiträge: 4871
Wohnort: Olbernhau

da ist dann unsereiner mal gespannt ... um der halbeier und der schlüsse letztendlich smiley_47:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ei der Daus
BeitragVerfasst: Mi 11. Apr 2012, 10:39 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11. Jun 2005, 17:20
Beiträge: 19290
Wohnort: Schweden

smiley_42: Bild

_________________
bye, bye, my I


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ei der Daus
BeitragVerfasst: Mi 11. Apr 2012, 13:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 20. Aug 2007, 11:48
Beiträge: 8141
Wohnort: ehemaliges Fürstentum Lippe

Erfolgreiches Unternehmen!

_________________
jedes nicht festgehaltene wort ist ein verlorenes wort - schreiben gegen die zeit, die noch bleibt ©mbpk


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ei der Daus
BeitragVerfasst: Mi 11. Apr 2012, 15:42 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Apr 2003, 13:46
Beiträge: 21941
Wohnort: Wiesbaden

Seit 51 Tagen bin ich unterwegs.
Ziehe über weite Ebenen, den Llanos im Norden nicht unähnlich; nur karger.
Befinde mich ungefähr 200km südlich von Punta Arenas, ganz in der Nähe
der alten Festung Bulnes. Vor mir liegt der Hafen des Hungers.
In einer Höhle, landeinwärts, finde ich Zeichnungen der Manekénks. Jagdszenen.
Wildpferde, Riesenfaultier, Lamas. Nicht die geringste Spur eines Daus, geschweige denn
eines Dauseneies. Ich studiere die Reiseberichte von Phillip Parker King.
Dies ist die Route, die er entlang der Brunswickküste einschlug.
Irgendwo hier entstand die Zeichnung des versteinerten Eies.
Meine Vorräte werden nicht ewig reichen. Wenn ich nicht in den nächsten zwei Monaten
fündig werde, muss ich aufgeben. Ich male mir die spöttischen Gesichter meiner Gegner aus.
Dies spornt mich an.

_________________
Der Kopf denkt weiter als man denkt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ei der Daus
BeitragVerfasst: Mi 11. Apr 2012, 16:51 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Apr 2003, 13:46
Beiträge: 21941
Wohnort: Wiesbaden

Ich wandere umher. Tagein, tagaus, Richtung Süden, Cabo Froward.
Ziehe jeden Stein in Betracht. Irgendetwas sagt mir, dass ich auf der richtigen Fährte bin.
Und tatsächlich, am 65 Tag meiner Suche sehe ich ihn. Fast hätte ich ihn nicht entdeckt.
Moos hat sich seiner bemächtigt. Aber die Form verrät es mir letztendlich doch.
Da ist es. Das versteinerte Dausenei. Vorsichtig befreie ich das Ei vom Moos.
Mit meinen Händen kann ich es nicht vom Boden lösen. Und so beginne ich zu graben.
Nie hätte ich mir träumen lassen, was ich da am ausgraben bin. Es nimmt kein Ende.
Einen halben Berg trage ich ab. Über einen Monat Arbeit. Und dann steht es, nein er, da.
Was ich gefunden habe, ist kein versteinertes Dausenei, nein, es ist das Abbild eines Daus.
Dieses sagenhafte Wesen, halb Mensch, halb Tier. Ich habe es den Mythen und Sagen ent-
rissen. Die Daus haben ihr Abbild in Stein gemeißelt. Hier steht es nun, das Bindeglied
zwischen Tier und Mensch. Der Systematik nach zu urteilen im unteren Teil ein Paarhufer,
vom Körperbau dem Lama ähnlich. Darüber dieser überdimensionale menschliche Kopf.
Natürlich steht es mir nicht zu darüber zu urteilen, ob dieser Kopf der tatsächlichen Größe entsprach
oder ob die Daus sich für Götter hielten und dies durch den gewaltigen Kopf zum Ausdruck bringen wollten.
Ich gehe allerdings davon aus, dass es sich um das tatsächliche Abbild eines Daus handelt,
fanden sich doch auf Inseln im Pazifik ähnliche Abbilder, die sich nur dadurch von diesem unter-
scheiden, dass sie nicht über einen Tierkörper verfügen.
Ich neige zu den Annahme, dass die Pazifikvölker, nachdem sie ihre Inseln durch Abholzung
unbewohnbar machten, auf dem Seeweg hierher fanden und sich mit der hier vorherrschenden
Lebensform arrangierten. Im Laufe der Evolution entstand daraus der Daus.

Ich kehrte nach Europa zurück um mich mit Proviant, Werkzeugen, Reinigungsgeräten, etc. auszurüsten.
Nun, fast ein Jahr nach der Entdeckung ist es so weit. Ich präsentiere der staunenden
Welt meine Entdeckung. Eine Entdeckung, die, wie ich nicht ohne Stolz sagen möchte, die
Evolutionstheorie vollkommen auf den Kopf stellen wird.

Meine Damen und Herren. Der Daus!

...

...

...

...

...

...

...

...

...

...






Bild

_________________
Der Kopf denkt weiter als man denkt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ei der Daus
BeitragVerfasst: Mi 11. Apr 2012, 18:32 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11. Jun 2005, 17:20
Beiträge: 19290
Wohnort: Schweden

das güldet nich! smiley_14:

erst soll es ein die daus sein mit einem halben ei und dann ein der daus ohne ei, was überhaupt schon mal gar nicht geht, und immer bringt dieser don quijotti auf seinen entdeckungsreisen bloß die ganze evolution durcheinander Bild

_________________
bye, bye, my I


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ei der Daus
BeitragVerfasst: Mi 11. Apr 2012, 18:48 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Sa 3. Mär 2012, 12:00
Beiträge: 4871
Wohnort: Olbernhau

smiley_35: da hilft nur noch seegurke, oder umschläge mit heißen zwiebelschalen ...smiley_21:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ei der Daus
BeitragVerfasst: Mi 11. Apr 2012, 18:49 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Apr 2003, 13:46
Beiträge: 21941
Wohnort: Wiesbaden

Eva hat geschrieben:
das güldet nich! smiley_14:

erst soll es ein die daus sein mit einem halben ei und dann ein der daus ohne ei, was überhaupt schon mal gar nicht geht, und immer bringt dieser don quijotti auf seinen entdeckungsreisen bloß die ganze evolution durcheinander Bild


momentema. was kann der jotti denn dafür, dass die ganzen darwinistischen evolutionstheoretiker so blöde sind?

nichts kann er dafür. gar und nichts smiley_21:

_________________
Der Kopf denkt weiter als man denkt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ei der Daus
BeitragVerfasst: Fr 13. Apr 2012, 13:27 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Di 15. Apr 2003, 13:46
Beiträge: 21941
Wohnort: Wiesbaden

erwähnen möchte ich auf diesem wege noch, dass ich auch spuren des sagenumwobenen saperlotts fand.

_________________
Der Kopf denkt weiter als man denkt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Ei der Daus
BeitragVerfasst: Fr 13. Apr 2012, 15:34 
Offline
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11. Jun 2005, 17:20
Beiträge: 19290
Wohnort: Schweden

Otti hat geschrieben:
erwähnen möchte ich auf diesem wege noch, dass ich auch spuren des sagenumwobenen saperlotts fand.


saperlotti! der don quijotti ... Bild

_________________
bye, bye, my I


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de